Ausstellungen

Aktuell

Martin Groß
C.L.I.C.S
Ausstellung: 11. März - 16. April 2016
Eröffnung: 11. März 2016, 17 - 21 Uhr
EIGEN + ART Lab

MGross 1

Martin Groß verwendet Holzschnitt um mehrdeutige Bilder in Druck und Wandarbeiten herzustellen. Diese zeitgenössischen Rorschachtests könnten das Detail eines Gehirn-Scans, Satellitenbilder auf CNN, fehlerhafte LCD-Displays oder Drucke von Leiterplatten darstellen. Die Bilder erscheinen geglitched, überlagert und bis zur Auflösung komprimiert; aufgezeichnetes datamoshing in eingravierten und eingeschnittenen Holzplatten.  

Die Drucke verwenden Groß' abstrakte Zeichnungen als Ausgangspunkt und übersetzen sie durch analoge und digitale Techniken in Holzblöcke. Der resultierende Druck entfernt ein klares Gefühl für Maßstab oder Tiefe und lässt uns ohne jede Anleitung zu dessen Herkunft. Seine Wandinstallationen unterstreichen diese Erfahrung in dem er das Ausgangsmaterial digital collagiert und dieses auf die Oberflächen der Galerie erweitert. In früheren Zeichnungen arbeitete Groß von einem architektonischen Ausgangspunkt, mit seinen Installationen kehrt er zu diesem Thema zurück. Durch die Verkleidung der Wände mit den Motiven seiner Drucke, bindet er die Bauweise des Raumes in seine Arbeit ein und spielt mit der gegebenen Architektur und den Proportionen der Galerie. Mit der Zusammenführung dieser beiden Formen in der Ausstellung, fordert Groß uns dazu auf unsere Perspektive stets neu zu kalibrieren, wie der Blick auf den Sucher einer Militärdrohne über einen zertrümmerten Smartphone-Bildschirm.

Text von Gareth Bell-Jones

Nach seinem Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig, absolviert Martin Groß im Moment sein dreijähriges postgraduales Diplom an der Royal Academy of Arts in London. 

Zurück