Raul Walch

Biografie

Raul Walch

1980

geboren in Frankfurt am Main
Lebt und arbeitet in Berlin

Ausbildung

2008 - 2012

Fine Art, Institut für Raumexperimente of Olafur Eliasson, UdK Berlin

2005 - 2008

Sculpture, Kunsthochschule Berlin-Weißensee

2001 - 2004

Sociology and Latin American studies, Freie Universität Berlin

Stipendien und Preise (Auswahl)

2021

Arbeitsstipendium, Stiftung Kunstfonds, Bonn

2020

Residency, Paradise Air, Tokio
Projektfinanzierung, Kreativfonds, Bauhaus Universität Weimar

2019

Arbeitsstipendium, Hessische Kulturstiftung, Wiesbaden
Projektfinanzierung, Hauptstadtkulturfonds, Berlin

2018

Projektfinanzierung, Goethe Institut Irak
Stipendium mit andcompany&Co, Mouson Turm, Frankfurt/Main
Projektfinanzierung, Berliner Senat

2016

IBB Preis für Fotografie, initiiert von der Investitionsbank Berlin und der Karl Hofer Gesellschaft
Honorable Mention, Berlin Art Prize

Einzelausstellungen (Auswahl)

2021

unfollow, Galerie EIGEN + ART Berlin
Down to Earth, Aki Galerie, Taipei, Taiwan

2019

The Sceptical Chemist, EIGEN + ART Lab, Berlin
Auf der Grenze, Stiftung St.Matthäus, Kulturforum Berlin

2016

Azimut, Lichthaus, Arnsberg

2015

Fabrics & Space, Arai Associates, Tokio

2014

Head Sculptures, DeGesa Gallery, Addis Ababa, Äthiopien

2012

West Southwest, Grey Sheep, Berlin

2009

Gestüm, Galerie Holzburg, Kassel

2008

Dochgogh, KSb, Berlin

Gruppenausstellungen (Auswahl)

2021

nimmer satt? Gesellscahft ohne Wachstum denken, Kunsthalle Münster
The Rite of Spring, Yuka Tsuruno Gallery, Tokio
Ruhr Ding: Klima, Urbane Künste Ruhr,
ENCORE!, Galerie EIGEN + ART Berlin
Scratching the Surface, Die Balkone, Berlin
Park Platz, Berlinische Galerie, Berlin
Snitches Get Stitches, Front Views, Berlin
Oval Office, Neue Galerie Innsbruck, Österreich
Common Ground, BUFA, Berlin
Umwege, UM Festival, Brandenburg
Kunst Gegen Rechts, Botschaft-Uferhallen, Berlin
Fluid Realities, Kunstbrücke am Wildenbruch, Berlin
Kinzonzi, Musée Nationle de la RDC, Kinshasa

2020

Ressentiment/Risentimento, Kunst Merano Arte, Meran, Italien
Tape Modern #27, Berlin
Intersection Tamba, Centre Culturel Régional, Tambacounda, Senegal
suspense, Yuka Tsuruno Gallery, Tokyo
Die Balkone, Berlin
Zero Waste, Museum der bildenden Künste, Leipzig
bis hierher und nicht weiter, Kunstverein Tiergarten/Galerie Nord, Berlin
Flagge Zeigen, Infected Landscapes, Brandenburg
Art Biesenthal, Brandenburg
Fight-Klub – Kunst Gegen Rechts, Botschaft Berlin / Uferhallen, Berlin
Owned by Others, Museumsinsel, Berlin

2019

Active Texture – between Text and Textile, XC.HuA Gallery, Berlin
One Night Stand, Horse & Pony Project Space, Berlin
Alarmstufe Rot, Monologfestival, Theater Discounter, Berlin

2018

Freiheit zur Freiheit, Kunsthaus Dresden
Digesture, Very Project Space, Berlin
Miete Strom Instagram, Walch & Winkler, Berlin
Verortung, Parallel Vienna, Wien, Österreich
Thresholds. Limits of Space, BNKR, München
Intersections of Commen Space and Time, Space One, Seoul
Vol.2, Galerie EIGEN + ART Berlin
Brauchen Wir Einen Linken Populismus?, Acud Galerie, Berlin
Bait Tarkib, Baghdad, Irak
Flying Semaphores & Building Bridges, Floating University Berlin
Night Shift, Bar Babette, Berlin
Muster Raum, Frontviews, Bauakademie Berlin
Mutterzunge, Babylon Mitte, Berlin
Perfect Match, Schaufenster Berlin
Umordnung, Berliner Philharmoniker, Berliner Philharmonie

2017

The Event of a Thread, Kunsthaus Dresden
Festival of Future Nows, Hamburger Bahnhof, Berlin
Odyssey, Kunstverein Arnsberg, Möhnesee
Blickachsen Skulpturen Biennale, Bad Homburg
Marking Triangles, Japanische Kulturstiftung, Köln
Social Geometrism, Kask, Berlin
7 trans-phonies, Tokyo Wondersite Shibuya, Tokio

2016

Berlin Art Prize, Kühlhaus, Berlin
IBB - Preis für Photographie, Karl Hofer Gesellschaft, Berlin
Der Enkeltrick in der Abstraktion, Kunstraum Kreuzberg Bethanien, Berlin
Britzenale, Berlin-Neukölln
Hybrid Modus, Skulptur Bredelar, Bredelar
From Science To Fiction, Verein für Gegenwartskunst, Zürich
2te 11te Interventionale, Haus am Lützowplatz, Berlin

2015

Open Studio, Tokio
Wonder Site, Tokio
Shibuya Eggs, City Hall Shibuya, Tokio
Cinema Lada, Modern Art Museum, Addis Ababa, Äthiopien
Ababa Opening on the Foam, Schloss Sacrow, Potsdam
Schlüssel zur Stadt, Projektraum Leipzigerstr., Berlin

2014

Festival of Future Nows, Neue Nationalgalerie, Berlin
Treffpunkte, Hebbel am Ufer, Berlin
Ideals – On Architecture, Power and Politics, Aedes, Berlin
Tomorror’s Island, Momoshima Art Base, Hiroshima
Inundumundumherum, Kunstverein Arnsberg
Tokyo Story 2014, Tokyo Wonder Site, Japan
Revisiting Fukushima, Japan Syndrome at HAU, Berlin
Walk-In-Progress, Vitamin Creative Space, Guangzhou, China
Love Bazon Hate Brock, Kreuzberg Pavillon, Berlin

Beim Besuch der Galerien in Berlin und Leipzig sowie des EIGEN + ART Lab gilt die 2G-Regel. Bitte halten Sie Ihren Nachweis sowie Ihr Ausweisdokument bereit. Tragen Sie bitte außerdem eine medizinische oder FFP2 Maske.

Instagram